Vorweihnachtliches Konzert St. Cyriakus

Musik auf allerhöchstem Niveau in Straßdorf

Liederkranz Straßdorf und Musikverein Bargau musizieren gemeinsam

Es ist ein Geheimtipp für die Freunde hochklassigen Männergesangs, wenn die Männer des Liederkranzes Straßdorf alle zwei Jahre zu Ihrem „Vorweihnachtlichen Konzert“ in die Straßdorfer St. Cyriakus-Kirche einladen. Nicht verwunderlich also, dass auch in diesem Jahr die Kirche mit über 500 Besuchern ausverkauft war.

Zur Tradition gehört es, dass die Straßdorfer, einer der besten Männerchöre der Region, Musikerfreunde einladen um gemeinsam zu musizieren. In diesem Jahr waren verschiedene Ensemble des Musikvereins Bargau mit von der Partie.

Den Beginn machte das Klarinettentrio aus Bargau mit „Bald prangt, den Morgen zu verkünden“ von W.A. Mozart, es folgte ein erstes Highlight des Abends, „Machet die Tore weit“ von Andreas Hammerschmidt in einem doppelchörigen Arrangement für Männerchor und die Fassung für Männerchor des romantischen doppelchörigen Chorsatzes „Jauchzet dem Herrn alle Welt“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy als Straßdorfer Uraufführung. Beim anschließenden „Maria durch ein Dornwald ging“ überzeugten die drei Solisten Adalbert Muschak, Andreas Väth und Willi Tscherbakova durch ihre ausdrucksvolle Stimmen. Die Stimmbänd des Liederkranzes beteiligte sich mit zwei modernen Chorsätzen „White Christmas“ und „Sure On This Shining Night“ von Morten Lauridsen bevor das das Saxophonensemble Sax fo(u)r Five die Bühne betrat und mit „Over the rainbow“ und „Let it go“ ebenfalls moderne Werke auf höchstem Niveau darbot.

Der Höhepunkt des Abends war sicherlich das 9-stimmige "Lux Aurumque" des im Jahre 1970 geborenen Komponisten Eric Whitacre mit einer Mischung aus modernen dissonanten Akkorden und konsonantem Wohlklang, dass die Straßdorfer Sänger sehr überzeugend und ausdrucksstark darboten. Auch das anspruchsvolle „Ave Maria“ von Franz Xaver Biebl in der Originalfassung für 7-stimmigen Männerchor begeisterte die Zuhörer.

Das Bargauer Hornsextett leitete mit „Horns A Caroling“ und „Are you washed in the blood“ das Finale des gelungenen Konzerts ein, bevor alle Akteure gemeinsam „Halleluja! Lobet Gott in seinem Heiligtum“ darbrachten.

Nach dem überwältigenden Schlussapplaus für die Künstler folgte traditionell das „Stille Nacht“ in der dunklen Kirche mit den Solisten Adalbert Muschak und Werner Menrad. Wer das Konzert verpasst hat, hat am 23. Dezember um 18.00 Uhr in der St. Jakobus-Kirche in Bargau die Möglichkeit sowohl den Liederkranz Straßdorf als auch den Musikverein Bargau erneut zu erleben. 

 

Straßdorf-App

Der Liederkranz Straßdorf unterstützt die Straßdorf-App der Straßdorfer Vereine. Die App ermöglicht es immer auf dem Laufenden zu bleiben und schafft eine Schnittstelle zur Facebook-Seite der Straßdorfer Vereine. Es ist dafür kein Facebook-Konto notwendig. Mehr Informationen...

Interesse?

Wir proben außerhalb der Schulferien jeden Freitag ab 20.00 Uhr im Musiksaal der Römerschule in Straßdorf.

Wallenstraße 21, 73529 Straßdorf

Komm vorbei, setz Dich zu uns und probiere aus, ob wir zusammen harmonieren. Mehr...

© 2019 Männerchor Liederkranz Straßdorf 1858

Search