Genuss für Augen, Ohren und Seele

Pünktlich um 18 Uhr nahmen die über fünfzig Sänger des Straßdofer
Männerchors Ihre Konzertaufstellung im Altarraum der eindrucksvollen Kirche ein.
Gespannt erwarteten die Konzertbesucher das erste Stück von St. Petersburg
Brass, die zur Eröffnung eine Suite aus Händel's Wassermusik erklingen ließen.
Man hörte sofort, dass hier wahre Könner zu Gange sind.



Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Hubert Leist startete der
Chor unter der Leitung von Jens Ellinger virtuos mit seinem ersten Stück "Machet
die Tore weit". Im Wechselspiel mit St. Petersburg Brass erklangen nach Vivaldi's
"Winter" einige Gesangsstücke aus der traditionellen Bergweihnacht. Eine
eindrucksvolle Klangvielfalt präsentierte der Liederkranz beim Titel "Aus einer
schönen Rose". Der Gesamtchor baute auf das gefühlvoll vorgetragene Intro der
Stimmbänd auf und ließ stimmungsvolle Adventsgefühle aufkommen.
Willi Tscherbakova, Dr. Andreas Väth und Adalbert Muschak waren die Solisten
aus den Reihen des Chors, die bei "Maria durch ein Dornwald ging" mit Ihrem
Gesang überzeugten. Nun wurde es spannend: Mit Lux Aurumque von Eric
Whitacre präsentierte der Männerchor einen ganz außergewöhnlichen Titel, der
mit zahlreichen Jazz-Akkorden versehen war und eine ganz besondere Note
hinterließ. Die Zuhörer waren begeistert.

Das 7-stimmige Ave Maria von Franz Biebl wurde eindrucksvoll vom Männerchor
und der Stimmbänd vorgetragen. Einfach perfekt, wie es dieser Chor immer
wieder schafft, alle Lieder auswendig ohne Notenblätter und voll auf den
Chorleiter konzentriert vorzutragen. Ein wahrhaftiger Genuss. Mit "Tebe pajom",
das von Jens Ellinger geschickt mit einem Quartett bestehend aus Josef
Ströbele, Andreas Behabetz, Stefan Kottmann und Wolfgang Heinrich eröffnet
wurde, sowie mit "Milost Mira" kamen altrussische, stimmgewaltige Titel zu
Gehör, die das abwechslungsreiche Programm stilvoll bereicherten.
Mit der "Arie der Königin der Nacht" von Mozart sowie Händel's
Feuerwerksmusik schlossen die fünf sensationellen Bläser aus St. Petersburg
ihren Konzertpart ab. Die Stimmbänd glänzte anschließend mit dem Titel "Sure on
this shining night" von Morten Lauridsen, ein wirklich schwieriger Song, der von
Ellinger und seiner Stimmbänd akribisch erarbeitet und perfekt vorgetragen
wurde.
Nach einem tosenden Applaus der Konzertbesucher überreichten die Liederkranz
Vorstände den Bläsern aus St. Petersburg sowie allen Solisten einen Blumengruß.
Adalbert Muschak und Werner Menrad überzeugten zum Abschluss bei Franz
Gruber's "Stille Nacht" und stimmten zusammen mit dem Chor auf die
kommenden Weihnachtsfeiertage ein. Ein abwechslungsreiches Konzert, das
unter den Konzertbesuchern und Sängern viel Begeisterung und Besinnlichkeit
erzeugte, neigte sich dem Ende. Anschließend folgte im "Stadtwirt" der
Konzertausklang.
Die Sänger vom Liederkranz Straßdorf und der,Stimmbänd sind beim
Jubiläumskonzert von Chorus Lein am 18.03.2017 in Heuchlingen sowie am
8.04.2017 beim Festival der modernen Chöre im Prediger live zu erleben.
Kartenbestellungen bitte an Hubert Leist ( vorstand@liederkranz-strassdorf.de ).


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
09:14:00 17.12.2016